Manege frei – der Vorhang fällt


Diese Domain Kaufen

Manege frei

Wenn im Zirkus die beiden Worte "Manege frei!" fallen, dann ist allen klar, dass die Vorstellung beginnt. Gerade für Kinder ist der Besuch im Zirkus immer wieder ein Highlight, weshalb viele von ihnen der jährlichen Ankunft des Zirkus in der eigenen Stadt regelrecht entgegenfiebern.

 

Was passiert im Zirkus?

Das typische Programm im Zirkus ähnelt sich immer wieder. Es gibt einen Clown, der für die gute Stimmung sorgt, es gibt Akrobaten und Artisten, die auf dem Hochseil balancieren und atemberaubende Kunststücke vollführen, es gibt Dompteure von Raubtieren, wie Tiger, Löwe und Co. und nicht zuletzt die vielen kleinen Kunststückchen mit Elefanten, Pferden und anderen Tieren zu bestaunen.

Wenn es "Manege frei!" heißt, dann wird das Licht gedämpft und die atemberaubende Vorstellung beginnt. Das oft mehr als eine Stunde andauernde Programm begeistert in der Regel Groß und Klein und fast jeder Zirkus bietet auch nach der Vorstellung noch einige Highlights. Da können zahme Tiere gestreichelt werden oder es gibt einen Ritt oder ein Foto auf dem Elefanten, das natürlich sofort entwickelt wird und eine bleibende Erinnerung für den Zirkusbesuch darstellt.

 

"Manege frei!" im Mitmach-Zirkus

Mittlerweile haben viele auch schon einen so genannten Mitmach-Zirkus kennen gelernt. Heißt es hier, "Manege frei!" können die eigenen Kinder zum Beispiel vor dem großen Publikum auftreten. Dabei werden stets Kinder vor Ort gesucht, die besondere Talente haben und diese einem Publikum zeigen wollen. Natürlich gibt es vorher einige Übungsstunden, so dass ein reibungsloser Ablauf geprobt werden kann.

Für Eltern und natürlich den Nachwuchs ist solch ein Mitmach-Zirkus sicher ein Erlebnis, das dauerhaft in Erinnerung bleiben wird. Ein Vorteil bei diesem Zirkus ist, dass die Zuschauer direkt ins Geschehen mit eingebunden werden, da ihre eigenen Kinder in der Manege stehen. Zudem werden Kinder auf diese Art gezielt gefördert und gefordert, was nicht selten zur Folge hat, dass sie erst so richtig merken, welche Talente in ihnen schlummern.

Ganz nebenbei muss der Zirkus selbst weniger Mitarbeiter beschäftigen und kommt auch mit weniger Wohnwagen aus. Dadurch kann es auch auf kleineren Standplätzen "Manege frei!" heißen.